Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Immer informiert durch die Zeitung Immer informiert durch die Zeitung

Kirchengemeinde Nordstrand-Odenbüll erhält 100.000 Euro Förderung

Das Nommensenhaus ist eine vielfältige Begegnungsstätte für Menschen aller Generationen. © Kirchengemeinde Nordstrand-Odenbüll

Der Vorstand der AktivRegion Südliches Nordfriesland entschied positiv über die Sicherung des Gemeindehauses Nordstrand-Odenbüll durch die Errichtung eines ökologischen Gebäudenetzes.

Das Gemeindehaus der Kirchengemeinde Nordstrand-Odenbüll ist als vielfältige Begegnungsstätte für Menschen aller Generationen auf Nordstrand unverzichtbar. Die derzeitige Wärmeversorgung dieses Gebäudes ist allerdings nicht mehr zukunftsfähig. Die Anlagen, die das Gemeindezentrum, die Kirche, das Pastorat sowie die Tagespflege beheizen, sind mehr als 20 Jahre alt und reparaturanfällig. Die Heiztechnik ist in der Form nicht mehr wirtschaftlich. Daher soll ein kleines Gebäudenetz, betrieben durch eine Pellet-Feststoffheizung, angeschafft werden.

„Durch die langfristige Sicherung der Wärmeversorgung des Gebäudekomplexes sollen zahlreiche Angebote, die hier stattfinden, gesichert werden und der Standort als Begegnungsort ausgebaut werden“, erklärt Pastor Thorsten Wiese. „Durch die Installation einer ‚Wissenssäule‘ sollen die nachhaltigen Effekte der Anlage erfahrbar gemacht werden und die Nutzer sensibilisieren und inspirieren“, beschreibt Wiese das weitere Angebot. Zudem kann mit einer deutlichen CO2- Reduzierung und einer Einsparung von Energiekosten gerechnet werden.

Die Kirchengemeinde verfolgt hiermit die Ziele des Klimaschutzplans der Nordkirche. Insgesamt werden für das Projekt 259.301,00 € veranschlagt, wovon die AktivRegion 100.000,00 € tragen will