Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Skaterbahn in Tönning Skaterbahn in Tönning

2020 - Attraktivierung des „Bürgerhus“ als Zentrum für die Gemeinde und für den Tourismus

Regionalbudget

Borgerweg 23, 25856 Wobbenbüll

Ziel ist es, das Dorfleben auf lange Zeit in einer qualitativ hochwertigen Form zu sichern und weiterzuentwickeln.


Ausgangssituation:

Die Gemeinde Wobbenbüll hat rund um das „Bürgerhus“ Angebote für die älteren Bürger, aber auch für junge Familien, Kinder und Jugendliche geschaffen. Im Gebäude wurde eine Tauschbücherei eingerichtet, die zu festen Zeiten geöffnet ist. Um im Sitzungsraum Vorträge, Filmabende oder weitere Veranstaltungen anbieten zu können, für die eine gewisse Technik notwendig ist, wurden ein Beamer (an der Decke) und eine dazugehörige Leinwand fest installiert. Um optimale Lichtverhältnisse zu haben, werden zukünftig vier Doppelfenster über neue Rollos verdunkelt werden können. Der Außenbereich soll zukünftig mehr zum Verweilen einladen. Hierfür wurden Sitzgelegenheiten in Form von zwei Parkbänken und ein Tisch aufgestellt, sowie Abstellmöglichkeiten für Fahrräder (Fahrradbügel) samt einer Fahrradgarage mit E-Ladestation, Mülleimer und eine Tischtennisplatte im Innenhof installiert. Hinweise zu aktuellen Veranstaltungen und Terminen in der Gemeinde werden in einem neuen Schaukasten ausgehängt.


Ziele:

Die Gemeinde Wobbenbüll möchte sich mit der Attraktivierung des Bürgerhus für die Zukunft aufstellen. Ziel ist es, das Dorfleben auf lange Zeit in einer qualitativ hochwertigen Form zu sichern und weiterzuentwickeln, bei gleichzeitiger Stärkung der Identität mit dem Dorf. Angesichts der zu erwartenden Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Dorfstruktur gilt es Angebote für die älteren Bürgerinnen und Bürger zu schaffen, aber auch für junge Familien, Kinder, Jugendliche und Gäste. Wobbenbüll liegt auf der Nordsee-Fahrradroute und das Bürgerhus soll zu einer beliebten Anlauf-/Pausenstelle entwickelt werden.


Projektträger:

Gemeinde Wobbenbüll
 

Projektlaufzeit:

02/2020 – 10/2020       
 

Gesamtinvestition:

16.436,48 €
 

Förderung:

13.149,19 €

© Amt Nordsee-Treene