Bewegung, E-Mobilität und Innovation im Fokus

01. Apr 2021

AktivRegion Südliches Nordfriesland fördert vier Projekte / Abschied Rainer Balsmeier aus dem Vorstand

Ein ähnliches Fahrzeug soll mit dem jetzigen Förderantrag für die Tafel angeschafft werden. © Diakonisches Werk Husum gGmbH
Ein ähnliches Fahrzeug soll mit dem jetzigen Förderantrag für die Tafel angeschafft werden. © Diakonisches Werk Husum gGmbH

Der Vorstand der AktivRegion Südliches Nordfriesland entschied kürzlich über vier Projekte aus den Bereichen E-Mobilität, nachhaltige Daseinsvorsorge und Innovation, die gefördert werden sollen. Um Existenzgründern den Einstieg zu erleichtern hat die IHK Flensburg einen Förderantrag über die Erstellung einer Machbarkeitsstudie für die Eröffnung eines One-Stop-Gründungscenters gestellt. Der Sportplatzneubau im Erlebnisraum Natur steht im Fokus der Gemeinde Hattstedt, um der aktuellen Bedarfssituation gerecht zu werden. Das Kindertagesstättenwerk Nordfriesland beabsichtigt die Erneuerung und Neuausrichtung des Außengeländes der Kindertagesstätte Schobüll. Das Diakonische Werk Husum gGmbH plant die Anschaffung eines E-Kühltransporters für die Tafel in Eiderstedt.

In Nordfriesland betreibt das Diakonische Werk drei Tafeln. Die Tafeln in Husum und Bredstedt werden in Kooperation mit der Arbeiterwohlfahrt organisiert. Die Halbinsel Eiderstedt wird durch die Tafel in Tönning versorgt. Sie erhalten keine staatlichen Zuwendungen, sondern finanzieren sich ausschließlich durch Spenden und Sponsoren und werden ehrenamtlich betrieben. Der größte Kostenfaktor sind oftmals die Autos, da diese täglich unterwegs sind, um gespendete Nahrungsmittel abzuholen. „Mit dem Erwerb des Kühlfahrzeuges wird ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet, die Betriebskosten können langfristig gesenkt sowie Spendengelder effektiver eingesetzt werden“, so Adelheit Marcinczyk, Geschäftsbereichsleitung Arbeit und Soziales. Durch die Anschaffung können die Lebensmittelkühlketten eingehalten und das Warenangebot aufgestockt werden. Neben der Lidl-Pfandspende, die das Projekt mit 15.000 € bezuschussen will, und der VR Bank Westküste, die 3.000 € dazu beisteuert, wird die AktivRegion Südliches Nordfriesland das Projekt mit 15.000 € unterstützen. Die Gesamtinvestition beträgt 50.500 €.

Im Bereich Nachhaltige Daseinsvorsorge können gleich zwei Projekte gefördert werden. Durch die Erneuerung und Neuausrichtung des Außengeländes der evangelischen Kindertagesstätte Schobüll möchte das Kindertagesstättenwerk Nordfriesland einen naturnahen Erlebnisraum mit Bezug zur Region schaffen. Mithilfe einer Planerin für Garten- und Landschaftsbau wurde bereits ein Konzept entwickelt, an dem Kinder, Eltern und Angestellte sowie die Kirchengemeinde einbezogen wurden. Einrichtungsleitung Gabriela Kuhtz erklärt, dass es sich hierbei um ein Pilotprojekt handle: „Die Bildungsleitlinien des Landes Schleswig-Holstein sollen auf dem Außengelände berücksichtigt werden, was bei anderen Kindertagesstätten nicht der Fall ist“, so Kuhtz. Dadurch könne es als Inspiration und Wegweiser für andere Kitas des Landes dienen. Ziel des Vorhabens ist die Sensibilisierung und die Ausbildung der Kinder zu Themen wie Naturschutz, Tier- und Pflanzenwelt sowie Nachhaltigkeit und Regionalität. Es sollen beispielsweise ein Hochbeet, ein Insektenhotel, eine Kletterrutsche oder eine Kinderküche angeschafft werden. Die AktivRegion Südliches Nordfriesland unterstützt das Kindertagesstättenwerk Nordfriesland mit einer Fördersumme von 100.000 € bei einer Gesamtinvestition von 221.657,73 €.

Die Gemeinde Hattstedt plant einen Sportplatzneubau. Die beiden vorhandenen Sportplätze sind stark beansprucht und können im Winter nicht genutzt werden. Ziel der Gemeinde sei es, so Bürgermeister Ralf Jacobsen, den TSV Hattstedt dabei zu unterstützen, auch zukünftig optimale Trainingsbedingungen anbieten zu können und einen Anreiz für die Einheimische zu schaffen, sich sportlich und damit gesund zu betätigen. „Durch den dritten Platz kann der Trainingsbetrieb verlängert werden, die Hallenzeiten werden entlastet und der Breitensport kann weiterentwickelt werden“, erklärt Thorsten Schulze, Vorsitzender des TSV. Dadurch werden die anderen Rasenflächen für den Saisonbetrieb geschont. Durch den zusätzlichen Sportplatz können beispielsweise weitere Trainingslager, Treffen oder eine Mitnutzung der Kooperationspartner stattfinden. „Da der Sportpark im Landschaftsschutzgebiet liegt, wird ein Naturrasenplatz geplant“, so Schulze. Alle Bausteine werden nachhaltig und im Einklang mit der Natur umgesetzt. Der Sportplatzneubau wird mit 209.000 € veranschlagt. Die LAG Südliches Nordfriesland will das Projekt mit 52.352,94 € fördern.

Die IHK Flensburg plant die Eröffnung eines One-Stop-Gründungscenters. Eine Machbarkeitsstudie, die durch die AktivRegion Südliches Nordfriesland gefördert wird, soll die Nachfrage ermitteln und die technischen und rechtlichen Rahmenbedingungen prüfen und festlegen. „Der Gründergeist in Eiderstedt liegt aktuell auf mittlerem Niveau und eine Firmengründung wird als sehr bürokratisch empfunden“, berichtet Michael Lohmann, Leiter der Geschäftsstelle Nordfriesland der IHK Flensburg. Mit dem One-Stop-Gründungscenter sollen potenzielle Gründer vor Ort gebündelte Informationen und Beratung erhalten sowie erforderliche bürokratische Schritte wie die Gewerbeanmeldung gleich in die Wege leiten können. Durch die Einzigartigkeit der Gründungsmöglichkeit soll die Ansiedlung von Gründern in der Region erhöht und verbessert werden. Die AktivRegion unterstützt die IHK Flensburg mit einer Fördersumme von 10.500 € bei einer Gesamtinvestition von 20.825 €.

Der Vorsitzende der AktivRegion Südliches Nordfriesland Frank Feddersen dankte Rainer Balsmeier für seine langjährigen Dienste. In der Funktion als Bürgermeister von St. Peter-Ording war er bereits seit der Gründung der AktivRegion dabei und hat viele Projekte auf den Weg gebracht und begleitet. „Wir haben Sie als konstruktiven und kompetenten Partner sehr geschätzt“, so Feddersen. Da die Amtszeit von Balsmeier im April endet, wird Jürgen Ritter die Nachfolge im Vorstand der LAG antreten.

Cookie Hinweis und Einstellungen

Wir verwenden Cookies und Komponenten, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten und auf Basis von Analysen unsere Webseite weiter zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, welche Cookies und Komponenten wir verwenden dürfen.

Bitte beachten Sie, dass technisch notwendige Cookies gesetzt werden müssen, um den Betrieb der Webseite sicherstellen zu können.

Weitere Informationen auch in unseren Datenschutzinformationen.